Soft Kill - Savior - CD

Artikelnummer: PFL200CD

Kategorie: Musik


10,99 €

inkl. 19% USt. , zzgl. Versand (Grossbrief)

sofort verfügbar

Lieferzeit: 12 - 16 Werktage

Stk



Portland Oregons SOFT KILL, veröffentlichten mit "Choke", ihrer ersten Veröffentlichung auf Profound Lore Records 2016, die bis dahin erfolgreichste LP der Band. Die Band war ständig auf Tour durch Nordamerika zum Release. SOFT KILL kehren jetzt mit dem triumphalen Nachfolger "Saviour" zurück und versprühen ihre einzigartige Mischung aus Düsternis, Pop-Charme und makellosem Songwriting weit über das Post-Punk-Genre hinaus .

 

Das Schreiben für "Saviour" wurde initiiert, kurz nachdem man von der letzten Tour zurückkehrte.

Frontmann Tobias Graves Frau fing an im Bus auszubluten. im achten Monat schwanger, waren sie Mitten im Nirgendwo am Straßenrand weit weg von einer medizinischen Einrichtung in dem Moment. Die Band raste durch die nächtliche Landschaft in die Notaufnahme des UC Davis Trauma Center in Sacramento, wo eine Operation durchgeführt wurde, um sowohl die Mutter als auch das ungeborene Kind zu retten. Obwohl die Operation gut verlief, kollabierte die Lunge von Baby Dominick an seinem zweiten Lebenstag und war klinisch tot. Grave war gezwungen, in der Bereitschaft zu bleiben und zuzusehen, wie die Ärzte und Krankenschwestern um das junge Leben kämpften, um sein neugeborenes Kind mit Bluttransfusionen, Atemgerät und Ernährungssonden am Leben zu erhalten.

Als Tage zu Wochen wurden, weit weg von zu Hause, in Mahnwachen, kaufte er eine Gitarre, lieh sich einen Bass von einem Freund und begann Songs zu schreiben, die schließlich zum Kern von "Savior" werden sollten. Grave schrieb Lieder über den Verlust seines Sohnes, seinen Kampf gegen Drogensucht, die vielen Tragödien, die mit diesem Leben einhergingen, und den leeren Raum zwischen Trauer und Feier, Leben und Tod.

 

Mit "Saviour", aufgenommen / gemischt in Kingsize Sudios in Los Angeles und produziert von Benjamin Greenberg (Uniform, The Men, Algier), sind SOFT KILL zu einem Kraftpaket gereift, das mühelos Genres miteinander verbindet, immer mit Graves kraftvollem, rohem emotionalen ?Storytelling? bei dem eine Person mit ihrem eigenen Spiegelbild konfrontiert wird, wie es in den Augen ihres sterbenden Sohnes zu sehen ist. Von der Pop-Perfektion von "Trying Not To Die" bis hin zu den anschwellenden und zermürbenden Gitarren auf "Hard Candy" bis hin zum unnachgiebigen Klagelied von "Bunny Room", ist "Saviour" eine kreative Tour de Force. "Saviour" ist inspiriert von der frühen U2, Gun Club, The Replacements und einem Requiem für Tom Petty.

 

Track Listing:
1. Swaddle
2. Trying Not To Die
3. Bunny Room
4. Savior
5. Missing
6. Changing Days
7. Dancing On Glass
8. Cry Now, Cry Later
9. Do You Feel Nothing?
10. Hard Candy
11. Cannibal (bonus track)


Label: Profound Lore Records

Media Type: CD

Release date: May 11, 2018

 

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung: